Mars

Krieg ist zuerst die Hoffnung, dass es einem besser gehen wird,
hierauf die Erwartung, dass es dem anderen schlechter gehen wird,
dann die Genugtuung, dass es dem anderen auch nicht besser geht,
und hernach die Überraschung, dass es beiden schlechter geht.
(Karl Kraus)
 

Mars mythologisch

Der griechische Gott Ares ist als ehelicher Sohn des Zeus und der Hera eine der zentralen Gestalten in der griechischen Götterwelt. Ares wird in der griechischen Mythologie als roher, wilder, blutrünstiger, kaum zu bändigender Kriegsgott beschrieben. Er findet Gefallen an roher Gewalt und labt sich am Blut wilder Tiere. Ares gilt als finsterer, brutaler Gott, der den Menschen üblicherweise Angst macht. Des Öfteren mischt er sich aktiv in die Auseinandersetzungen der Sterblichen ein und stachelt deren Kampfgeist weiter auf. Streit, Plünderungen, Blutbäder, Vergewaltigungen, das Geräusch klirrender Waffen und brechender Knochen bereiten ihm großes Vergnügen. Mit den schönen Künsten der anderen Götter kann Ares nur wenig anfangen. Mit seinen Eigenschaften war er auch bei den anderen olympischen Göttern unbeliebt, ja verhasst. Zartere Gefühle wie Mitgefühl, Freundschaft oder Liebe sind ihm eher peinlich. Dennoch galt er auch als Sinnbild männlicher Kraft und Stärke.

In der römischen Mythologie wird der Kriegsgott Mars, der später mit dem griechischen Ares gleichgesetzt wurde, sehr viel positiver gesehen. Er genießt in Rom weitaus größere Bedeutung und gilt neben Jupiter als der wichtigste römische Gott. Möglicherweise sind die Namen „Ares“ und „Mars“ sogar etymologisch verwandt. In der Gründungslegende Roms ist Mars der Vater der Zwillinge Romulus und Remus und somit Ahnherr der Römer. Der Monat März (lat. martius), bei den Römern ursprünglich der erste Monat des Jahres, war dem Mars geweiht.

Übrigens sind unsere sieben Wochentage ebenfalls den 7 klassischen Planeten (zu denen in der Astrologie auch Sonne und Mond zählen) zugeordnet. Beim Sonntag (Sonne) und Montag (Mond) ist das auch im Deutschen noch gut erkennbar. Dienstag (Mars), Mittwoch (Merkur), Donnerstag (Jupiter) und Freitag (Venus) sind in den französischen Wochentagen mardi, mercredi, jeudi und vendredi, aber auch in den italienischen martedì, mercoledì, giovedi und venerdì noch gut erkennbar. Der Samstag ist insbesondere im englischen saturday gut als Saturn-Tag erkennbar.

Attribut des Mars ist die Lanze, gezeigt wird er auch mit Helm und Schild sowie Schwert. Zeichen des Mars ist ein Kreis mit einem nach rechts oben gerichteten Pfeil, auch als Symbol der Männlichkeit bekannt. Ihm heilig sind unter anderem Wolf, Stier, Pferd, Greifvögel, Geier und Hahn.

Der rote Planet Mars ist nach diesem Gott benannt. Als Metall ist das Eisen dem Planeten Mars zugeordnet, das Metall aus dem Schwerter geschmiedet werden. Das Schwert, von dem es bei Jesaja heißt, es werde eines Tages zu Pflugscharen umgeschmiedet, ist aber nicht nur konkret zu verstehen, sondern auch symbolisch-mystisch. Das Schwert ist ein Symbol für das Denken, für das Teilen, das Urteilen, letztendlich sogar für die Welt der Dualität. Auch im Tarot symbolisiert das Schwert das Denken, der Kelch das Fühlen, die Münze die Welt der Materie und konkreten Wahrnehmung und der Stab die Welt der Intuition.

Mars astrologisch

Astrologisch stellt Mars das kämpfende Prinzip für die Sonne dar. Er gilt als der Planet, der unsere Durchsetzungsfähigkeit, die Art unserer (Lebens-)Kämpfe, unserer Aggression und Gewaltbereitschaft charakterisiert. Nachdem die Welt da draußen eine Welt spitzer Ellenbogen ist und der raue Wind des Wettbewerbs in der Arbeitswelt weht, hilft uns Mars, unsere Individualität zu behaupten, unsere Interessen durchzusetzen und den Herausforderungen des Lebens zu begegnen. Mit Mars auf eine bewusste und konstruktive Art umzugehen, ist nicht immer einfach und doch sind wir ohne marsische Kraft ohnmächtig und hilflos, wie nicht zuletzt jedes Kind schmerzlich erfahren muss, dem Gewalt angetan wurde, bevor es sich zu behaupten gelernt hat.

Mars in den einzelnen Zeichen

Je nach seiner Stellung in den einzelnen Zeichen kommt unser Mars auf unterschiedliche Art zum Ausdruck. Wenn im Folgenden von Mars in den einzelnen Zeichen zu lesen ist und wie er jeweils handelt, so stellt das eine sprachliche Vereinfachung dar. Denn natürlich handelt nicht Mars, sondern der jeweilige Mensch mit der Stellung von Mars in dem betreffenden Zeichen.

  • Mars in Widder handelt sehr spontan, oft ohne nachzudenken. Seine Art zu handeln hat etwas Impulsives, Feuriges. Bisweilen verliert er jedoch mitten in der Aufgabe schon wieder seine Energie und würde sich am liebsten einer neuen Aufgabe zuwenden.
  • Mars in Stier handelt realitätsbezogen, besonnen, gründlich und ausdauernd. Was er anpackt, muss Hand und Fuß haben, weshalb er oftmals eine recht lange Anlaufphase benötigt, um aktiv zu werden.
  • Mars in Zwillinge setzt sich vor allem über das Wort durch. Seine Mittel, etwas zu erreichen, sind Kommunikation und taktisches Geschick. Das Wort wird mit Mars in Zwillinge bisweilen als Waffe benutzt, Gedanken werden hier zu Schlachtplänen und es besteht eine Vorliebe für lebhafte Diskussionen.
  • Mars in Krebs stellt Gefühle in den Vordergrund. Er möchte niemanden verletzen. Teilweise sind Menschen mit dieser Stellung übervorsichtig, so als wäre die Welt ein Porzellanladen. Die Durchsetzung für andere ist oftmals einfacher als für einen selbst.
  • Mars in Löwe will im großen Stil handeln. Probleme sind hier Herausforderungen, die es anzupacken gilt. Gehandelt wird mit Kraft und Selbstsicherheit und es wird nicht eher locker gelassen, bis man seinen eigenen Kopf durchgesetzt hat. Die Haltung, „das wäre doch gelacht“, ist recht typisch für diese Stellung.
  • Mars in Jungfrau pflegt seine Kraft optimal einzusetzen, handelt überlegt, gründlich und ist sehr zuverlässig. Mars in Jungfrau hat häufig hohes handwerkliches Geschick, Liebe zum Detail und einen guten Umgang mit konkreten Materialien (Erde, Holz, Stein). Jedenfalls wollen die Dinge der Welt hier „in die Hand genommen“ und praktisch verwertet werden.
  • Mars in Waage ist ein guter Diplomat, handelt stets höflich, taktvoll und liebenswürdig. Menschen mit Mars in Waage kann es passieren, dass sie eher das tun, was andere von ihnen wollen, denn der Anspruch, geliebt zu werden, ist hier besonders ausgeprägt. Für sich selbst einzustehen, ist hingegen mit dieser Stellung manchmal schwierig.
  • Mars in Skorpion handelt mit ganzer Seele und bisweilen recht verbissen. Mit Intensität und Leidenschaft werden weder Mühe noch Risiko gescheut, um ans Ziel zu gelangen. Eigene Schwachstellen zeigt Mars in Skorpion allerdings nicht so gerne.
  • Mars in Schütze handelt mit Begeisterung. Er ist der Überzeugung, dass sein Vorhaben gelingen wird. Um Details kümmert sich Mars in Schütze eher weniger. Er ist eher der Typ, der „klotzt statt kleckert“. Vor allem aber muss Mars in Schütze für eine Idee brennen, also „Feuer und Flamme“ sein. Dieses Feuer ist ihm die stärkste Motivation zur Handlung.
  • Mars in Steinbock möchte in erster Linie zielstrebig und verantwortungsbewusst handeln. Bewährte und konventionelle Methoden werden neuen, wenig erprobten vorgezogen. Klare Ziele, Ausdauer und Hartnäckigkeit führen bei Mars im Steinbock Schritt für Schritt zum Ziel. Kaum eine Marsstellung ist zäher, ehrgeiziger und tatkräftiger als diese.
  • Mars in Wassermann geht am liebsten ganz neue, eigenwillige Wege. Erfindergeist und unkonventioneller Tatendrang brauchen viel Raum. Mars in Wassermann liebt vor allem das Ungewohnte, das Neue, bisweilen sogar das Bizarre.
  • Mars in Fische setzt sich auf idealistische und einfühlsame Art durch. Oft kann ein Fische-Mars auch sehr lange abwarten, um den richtigen Zeitpunkt zu erspüren. Nicht der offene Kampf steht im Vordergrund, sondern das Erreichen der Ziele durch scheinbare Nachgiebigkeit. Sensibilität und Mitgefühl bewirken auch, dass Mars in Fische sich für andere sehr viel effizienter einzusetzen vermag als für sich selbst.

Mars rückläufig

Mars wird am 24.1.2012 auf 23°05‘ Jungfrau rückläufig und bewegt sich dann von 24.1. bis 14.4.2012 von 23°05‘ Jungfrau wieder auf 3°41‘ Jungfrau zurück. 3°41‘ Jungfrau hatte Mars bereits am 18.11.2011 erstmals überquert. Den Gradbereich 23°05‘ Jungfrau wird Mars nach seine Rückläufigkeit letztmalig am 19.6.2012 überqueren, womit er sich also von 18.11.2011 bis 19.6.2012 in seiner Rückläufigkeitsschlaufe befindet.

Mars wird ca. alle 26 Monate für etwa 3 Monate rückläufig. In der untenstehenden Liste sind die Tierkreisgrade des Beginns der Mars-Rückläufigkeiten im Zeitraum von 1984 bis 2020 aufgeführt.

  • 06.04.1984: 28°21‘ Skorpion
  • 09.06.1986: 23°07‘ Steinbock
  • 27.08.1988: 11°28‘ Widder
  • 21.10.1990: 14°34‘ Zwillinge
  • 28.11.1992: 27°37‘ Krebs
  • 02.01.1995: 2°40‘ Jungfrau
  • 05.02.1997: 5°55‘ Waage
  • 19.03.1999: 12°12‘ Skorpion
  • 12.05.2001: 29°03‘ Schütze
  • 29.07.2003: 10°08‘ Fische
  • 02.10.2005: 23°22‘ Stier
  • 14.11.2007: 12°27‘ Krebs
  • 21.12.2009: 19°42‘ Löwe
  • 24.01.2012: 23°05‘ Jungfrau
  • 02.03.2014: 27°32‘ Waage
  • 16.04.2016: 8°54‘ Schütze
  • 26.06.2018: 9°13‘ Wassermann
  • 09.09.2020: 28°08‘ Widder

In Zeiten, in denen Mars rückläufig ist, wird alter Ärger an die Oberfläche des Bewusstseins gespült, wir spüren Sachzwänge deutlicher als sonst, im Alltag bemerken wir plötzlich Probleme, die sich lange aufgestaut haben, Partnerschaftskonflikte brechen auf und die Menschen sind gereizter als sonst.

Die nächste Rückläufigkeit des Mars werden vor allem jene Personen mit Radix-Stellungen zwischen 3°41 und 23°05‘ in den veränderlichen Zeichen (Zwillinge, Jungfrau, Schütze und Fische) besonders stark spüren.

Mit Mars in Jungfrau entladen sich Wut und Ärger vor allem durch Nörgeln und Kritisieren. Oftmals reichen Kleinigkeiten und Details, um den ganzen Tag gereizt zu sein. Vor lauter Planen und Überlegen, kommen wir jetzt oft nicht ins Handeln. Wir drohen, uns in Details zu verlieren. Es können auch alte Liebschaften (Mars) plötzlich wieder aktuell werden und es besteht eine Chance, dass alte seelische, aber auch körperliche Wunden (Jungfrau) endlich heilen können. Insbesondere besteht mit Mars in Jungfrau die Gefahr, dass wir uns in Details verlieren und zu wenig das große Ganze sehen. So gesehen ist Jungfrau ein typisches Spezialistenzeichen.

Umgekehrt ist Mars rückläufig in Jungfrau aber auch eine Chance, lange aufgeschobene Projekte endlich anzupacken und so die Basis zu legen für die Zeit seiner neuerlichen Direktläufigkeit bis März 2014. Gerade die Jungfrau-Stellung bietet uns hier ausgezeichnete Möglichkeiten, keine Details zu übersehen und uns auch auf Eventualitäten vorzubereiten.

Literatur

Greene, Liz/Sasportas, Howard (1995). Die inneren Planeten. Venus, Mars und Merkur in der Mythologie und im Horoskop. Kailash Verlag.
Weinreb, Friedrich (2000). Die Astrologie in der jüdischen Mystik. Thauros Verlag Weiler.

4 thoughts on “Mars

  1. Pingback: Merkur rückläufig (März 2012) « hofastro

  2. Pingback: Jahresbeginn 2012 « hofastro

  3. Pingback: Mars in Waage | hofastro

  4. Pingback: Rückläufigkeiten | hofastro

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s