Gangwechsel

Die größte Offenbarung ist die Stille. (Lao-tse)

Nicht-Tun

Unternähmen wir den Versuch die astrologische Zeitqualität des März 2013 in psychologischen Termini zu beschreiben, so könnten wir sagen, dass wir hier einen sehr raschen Wechsel von einer depressiven in eine manische Phase erleben werden. Schon Ende Februar und noch bis ungefähr Mitte März befinden sich sechs Planeten im Zeichen Fische, nämlich Merkur, Venus, Mars, Sonne, Chiron und Neptun. Zudem befindet sich Saturn seit Oktober 2012 im Skorpion und die Schnellläufer bilden nacheinander ein Trigon mit ihm. Mit so viel Fische-Energie reizt uns äußere Aktivität nicht besonders, wir ziehen uns nach innen zurück, flüchten uns in Tagträume und sind oft nur körperlich, nicht aber geistig anwesend. Merkur ist obendrein seit 23.2. rückläufig und verstärkt noch die Introversion und die Neigung innerpsychisch Inventur zu machen. Und auch Saturn im Skorpion, der am 18.2. rückläufig wurde, vertieft die Neigung nach innen zu gehen. Schatten kommen hoch und wir könnten an uns Seiten entdecken, die wir gar nicht mögen. Nach einem recht kalten und schneereichen Winter sind auch mehr Menschen als sonst krank und können auch aus diesem Grund „der Welt keine Bäume ausreißen“. Es ist eine Zeit für Stille, für ein Lauschen nach innen und für eine Verfeinerung unserer Wahrnehmung.

Einem ungeduldigen Menschen, wie mir, macht diese Fische-Qualität bisweilen auch sehr zu schaffen, ich empfinde sie fast als Lähmung und Lethargie. Es ist als würde ein zappeliges und hyperaktives Kind gezwungen, einfach nur sechs Stunden still zu sitzen. Dergleichen kann schon fast als Folter empfunden werden. Unzählige Pläne tauchen in mir auf und zerrinnen mir doch wieder wie Sand in den Fingern. Mein Durchhaltevermögen ist außergewöhnlich schwach im Moment und die Stimmung fast schon depressiv.  Ich gehe davon aus, dass Menschen mit vielen Erdplaneten und einer Betonung des fixen Kreuzes (Planeten sowie Achsen in Stier, Löwe, Skorpion und Wassermann) das ähnlich empfinden könnten. Die Aufgabe heißt jetzt Stillhalten und Nicht-Tun, einfach nur mit möglichst wacher Bewusstheit wahrnehmen. Denn die Gelegenheit, diese Zeitqualität zu erleben endet bald.

Widder-Ingresse

Nachdem am 10.3. morgens auch noch der Mond in das Zeichen Fische tritt und sich dann kurzfristig sieben Planeten im Fischezeichen aufhalten, wechseln ab 12.3. langsam alle Schnellläufer in den Widder und zwar in dieser Reihenfolge:

  • Mars: 12.3.2013, 7:27 Uhr MEZ
  • Mond: 12.3.2013, 12:18 Uhr MEZ
  • Sonne: 20.3.2013, 12:03 Uhr MEZ
  • Venus: 21.3.2013, 4:16 Uhr MEZ
  • Merkur: 14.4.2013, 4:38 Uhr MEZ/S
Vollmond 27Mar2013

Vollmond, 27.3.2013, 9:27 UT

Insbesondere der Vollmond vom 27.3. hat es dabei in sich. Er findet in Opposition mit Sonne, Venus, Mars und Uranus sowie im Quadrat mit Pluto statt. Damit ist die eher ruhige Zeit definitiv vorbei und das Uranus-Pluto-Quadrat meldet sich mit einem Paukenschlag zurück. Nachdem das Quadrat von Uranus und Pluto über den Winter außerhalb des Orbis von 3 Grad war und daher energetisch etwas in den Hintergrund trat, befindet es sich ab 30.3. wieder innerhalb eines Orbis von 3 Grad und wird dadurch wieder sehr viel deutlicher spürbar.

Mundanastrologisch bedeutet das auch, dass spirituellere Themen wie etwa der Weg der katholischen Kirche und ihres neuen Papstes wieder in den Hintergrund treten und die Finanzkrise sich mit voller Wucht zurückmeldet. Nicht ganz ausgeschlossen ist auch ein massiver Kurseinbruch an den Börsen, wie etwa Claude Weiss und Raimund Merriman in Astrologie heute andeuten. Jedenfalls dürften aber zahlreiche Themen, die wir überwunden glaubten, jetzt wieder Schlagzeilen machen.

Astrologische Jahresthemen 2013

Schon der Eintritt der Sonne in den Widder, und damit der astrologische Jahresbeginn, am 20.3.2013 liefern uns einen kleinen Vorgeschmack auf die bedeutenden Konstellationen des Sommers 2013 (siehe auch Grafik weiter unten), die da wären:

  • Uranus Quadrat Pluto
  • Pluto Rezeption Saturn
  • Wassertrigon von Jupiter, Saturn und Neptun
  • T-Quadrat mit Pluto Opposition Jupiter im beiderseitigen Quadrat auf Uranus

Erstere Konstellation wird durch das zunehmend exakter werdende Quadrat von Uranus und Pluto sowie die Mars-Konjunktion mit Uranus am 22.3. aktiviert.

Die Pluto Rezeption mit Saturn ist seit Herbst ständig in einem Orbis von weniger als 5 Grad. Der Sextilaspekt zwischen Pluto und Saturn wird übrigens 2012/2013 insgesamt drei Mal exakt und zwar am:

  • 27.12.2012 auf 9°09‘ Steinbock/Skorpion
  • 8.3.2013 auf 11°16‘ Steinbock/Skorpion und am
  • 21.9.2013 auf 8°59‘ Steinbock/Skorpion

Das Wassertrigon von Jupiter, Neptun und Saturn wird um den 20.3. von Chiron/Merkur in Fische, Saturn in Skorpion und Mond in Krebs antizipiert. Die spätere Position von Jupiter wird dabei also vom Mond eingenommen, der außerdem eine Opposition mit Pluto und ein Quadrat mit Uranus und Mars bildet.

Frühlingsäquinoktium

Das Frühlingsäquinoktium zeigt für Berlin und Zürich ein anderes Bild als für Wien. Zwar haben alle Ingress-Horoskope einen Krebs-Aszendenten, aber nur für Wien ergibt sich ein Widder-MC in bogenminutengenauer Konjunktion mit der Sonne. Auch die Venus steht sehr nahe am MC, noch im Zeichen Fische. Für Berlin und Zürich steht das MC im Zeichen Fische. Ob diese besondere Konstellation des Ingress-Horoskops für Wien bedeutet, dass Wien um den Frühlingsbeginn in den Blick der Weltöffentlichkeit geraten wird, bleibt abzuwarten.

frühlingsbeginn 2013 wien

Frühlingsbeginn 2013, Wien, 12:02 MEZ

Mit dem Krebs-Aszendenten und dem Herrscher desselben, dem Mond, im 12. Haus sowie weiteren fünf Planeten in Wasserzeichen (Venus, Merkur, Neptun, Chiron in Fische, Saturn in Skorpion) und einem zusätzlichen Wassertrigon konstelliert aus Mond, Chiron und Saturn dürfte uns ein recht emotionales Jahr bevorstehen. Gleichzeitig befinden sich aber auch Sonne, Mars, Uranus und MC im Widder mit einer zusätzlich recht engen Mars-Uranus-Konjunktion im Quadrat sowohl mit dem Mond als auch mit Pluto. Auf gut wienerisch könnten wir hier sagen: „Dieses Jahr gibt uns wahrlich kalt-warm!“

Aber dies gilt ohnehin vor allem für die Sommermonate mit dem Wassertrigon aus Jupiter, Saturn und Neptun einerseits und dem T-Quadrat aus Jupiter, Pluto und Uranus andererseits. Wobei ja Pluto und Uranus weiterhin ein Quadrat zueinander bilden mit zwei Exaktheiten in diesem Jahr, am 20.5. und am 1.11.2013.

Alle diese Konstellationen machen das Jahr 2013 zu einem sehr vielschichtigen, schillernden Jahr mit einerseits markanten Krisen und Erschütterungen, andererseits aber auch viel Inspiration, Schwelgen in Träumen und Sehnsüchten. Krise und Chance dürften damit wahrlich sehr nah beieinander liegen in diesem Jahr. Das Pendeln zwischen äußerer Aktivität und Innenschau, zwischen Krisenmanagement und Meditation dürfte mehr als sonst genau das Richtige sein, um diese Zeitqualität möglichst konstruktiv zu nutzen. Ohnehin ist Leben ein ständiger Wechsel zwischen Kontakt und Rückzug, wie das etwa auch von der Gestalttherapie postuliert wird. Um nur ein Beispiel zu nennen: wenn wir immer nur essen (ständiger Kontakt), werden wir irgendwann an einem Herzinfarkt sterben. Andererseits ist auch ununterbrochenes Hungern (ständiger Rückzug) nicht gesund. Es braucht den Wechsel, es braucht das Pendeln zwischen Kontakt und Rückzug. Und hier dockt die Gestalttherapie übrigens auch an den Zen-Buddhismus an, der schon jahrtausendelang vom rechten Weg der Mitte spricht. Trotz aller Erschütterung und Krisen, trotz aller Schwarzmaler einerseits und manischer Optimisten andererseits in unserer Mitte bleiben, in uns ruhen, immer wieder den Rückzug nach innen antreten, das dürfte eine gute Ausrüstung sein, um dieses Jahr konstruktiv und gut zu überstehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s