Auf die Plätze, fertig…

Die einzige Konstante im Universum ist die Veränderung. (Heraklit)

image_startSehr passend zur aktuellen Zeitqualität spricht die österreichische Regierung in den letzten Tagen ständig von Neustart, Neubeginn oder auch Neuwahl. Auch in anderen Zusammenhängen hören wir gegenwärtig etwas häufiger, dass „man sich neu aufstellen“ müsse, „neu durchstarten“ oder an die Zukunft denken und voran gehen müsse. Die Sprache wird beim einen oder anderen in den letzten Tagen kämpferisch, um nicht zu sagen martialisch.

Wenn wir wissen, dass Mars am 28.1.2017 in den Widder, das Zeichen seiner Herrschaft, eintreten wird, ist das überaus treffend. Am 28. Jänner findet außerdem ein Neumond im Wassermann statt und dieser markiert auch das chinesische Neujahr, das im Zeichen des (Feuer-)Hahns steht.

Neumond, 28.1.2017

Abb. 1. Neumond 28.1.2017, 0:07 Uhr UT, ohne Häuser.

Der Wassermann-Neumond vom 28. Jänner (Abb. 1) ist unaspektiert bzw. bildet lediglich einen Spiegelpunkt mit Lilith, mit einem sehr großen Orbis von mehr als 4 Grad. Es geht wohl um einen Befreiungsschlag und einen Bruch mit der Vergangenheit, der vom Eintritt des Mars in den Widder, nur fünf Stunden später, zusätzlichen Schub erhalten könnte.

Für welche Regionen der Erde dieser Neumond besonders bedeutsam sein dürfte, können wir mithilfe der Astrokartografie feststellen (Abb. 2). Auffällig ist, dass der Neumond vom 28. Jänner für Paris und London, aber auch für den Nordosten Spaniens und zahlreiche Länder Westafrikas annähernd auf den IC, für die östlichsten Teile Mexikos auf den DC und für Teile Russlands, der Mongolei und Chinas sowie für Myanmar auf den Aszendenten fällt.

Vielleicht könnten wir das so deuten, dass jene Länder mit dem Wassermann-Neumond am IC mit einer Erschütterung ihres Wesens, ihrer Gefühle und ihrer inneren Basis rechnen müssen, während jene Länder mit dem Neumond am Deszendenten mit Unberechenbarem von außen konfrontiert sein werden. Was zumindest aus der Sicht Mexikos in der Gestalt Donald Trumps zutreffen dürfte. Für jene Länder, für die der Neumond astrokartografisch auf den Aszendenten fällt, ist mit neuen und unerwarteten Impulsen zu rechnen, die von diesen Ländern selbst ausgehen.

Astrokartografie, Neumond 28. Jänner 2017

Abb. 2. Neumond 28.1.2017, 0:07 Uhr UT, Astrokartografie.

Für Berlin, Wien und Zürich steht der Wassermann-Neumond im 3. Haus und im Quadrat mit dem Skorpion-Aszendenten. Die Spannung von Wassermann- und Skorpion-Energien stellt damit eine Analogie zum immer noch aktuellen Quadrat von Uranus und Pluto her, das gleichzeitig während des Neumondes von Merkur (Konjunktion Pluto und Quadrat Uranus) ausgelöst wird (vgl. Abb. 1).

Auch Jupiter aktiviert noch bis Ende März dieses Quadrat und steht am 3.3.2017 geozentrisch und am 30.3.2017 heliozentrisch in exakter Opposition mit Uranus. Es liegt gegenwärtig also sehr viel Spannung in der Luft, die wohl am 28.1.2017 zusätzlich durch den Ingress des Mars in sein eigenes Zeichen Widder angeheizt wird.

Mars Ingress Widder

Das astrologische Jahr beginnt mit dem Eintritt der Sonne in den Widder, meist am 21.3., manchmal auch am 20.3. eines Jahres. Deutlich weniger beachtet werden die Eintritte der übrigen Planeten in dieses erste Zeichen des Tierkreises. Möglicherweise lohnt es sich aber, insbesondere die Eintritte des Mars in dieses Zeichen zu beachten, zumal es ja das Zeichen seiner Herrschaft ist.

Mars benötigt, seine Rückläufigkeit mitberücksichtigend, etwa zwei Jahre durch den ganzen Tierkreis und tritt dementsprechend annähernd alle 2 Jahre in das Zeichen Widder ein. In den ersten 20 Jahren des 21. Jahrhundert geschah/geschieht das am:

  • 12.2.2000
  • 18.1.2002
  • 16.12.2003
  • 12.6.2005
  • 15.5.2007
  • 22.4.2009
  • 2.4.2011
  • 12.3.2013
  • 20.2.2015
  • 28.1.2017
  • 1.1.2019

Jener Zyklus des Mars, der mit seinem Eintritt in den Widder am 20.2.2015 begann, ist damit zu einem Ende gekommen. Seit 19.12.2016 lief er durch das Tierkreiszeichen Fische und hat hier seinen Zyklus vollendet und sich gleichzeitig mit neuen Visionen, Ideen und Inspirationen aufgeladen, die ab 28.1.2017 in die Wirklichkeit treten können. Bis 10. März 2017 steht damit, soweit es Mars betrifft, Impulsivität, Energie und tatkräftiges Handeln im Vordergrund. Am 10. März tritt Mars dann in das Zeichen Stier ein und es gilt, die Impulse der zurückliegenden Wochen zu stabilisieren.

Das chinesische Jahr des Feuer-Hahns

feuer-hahnIn der chinesischen Astrologie beginnt übrigens mit jedem Wassermann-Neumond ein neues Jahr. So folgt beim kommenden Neumond vom 28.1.2017 auf das Jahr des Affen, das Jahr des Hahns. Menschen, die in diesem Tierkreiszeichen geboren sind (Jahrgänge 1909, 1921, 1933, 1945, 1957, 1969, 1981, 1993, 2005, 2017), gelten als fleißig, einfallsreich, mutig und talentiert; außerdem sind Hähne sehr zuversichtlich und selbstsicher.

Dieses Zeichen wird dann jeweils mit einem der chinesischen Elemente Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser verbunden, was den 12-jährigen Zyklus der Tierkreiszeichen in einen 60-Jahreszyklus einbindet. 2017 beginnt, wie zuletzt 1957, das Jahr des Feuer-Hahns. Jahre des Feuer-Hahns gelten als besonders unruhige Jahre. Donald Trump, den man dieser Beschreibung nach für einen Hahn halten könnte, ist übrigens im Jahr des (Feuer-)Hundes geboren (vgl. Presse-Artikel „Das unruhige Jahr des Feuerhahns„).

Auf die beiden Feuerjahre 2016 und 2017 folgt übrigens ab 16.2.2018 das Jahr des Erd-Hundes. Zusammen mit den Ingressen von Saturn und Uranus in Erdzeichen verspricht das dann ein deutlich ruhigers Jahr zu werden als die beiden vorangegangenen.

Eine vollständige Liste aller chinesischen Tierkreis- und Elementekombinationen seit Beginn des 20. Jahrhunderts gibt es übrigens auf dieser Seite: Luckysoul.de.

Der 28. Jänner dürfte hinsichtlich Energie und Impulshaftigkeit wohl ziemlich einzigartig werden und zusammen mit der Spannung von Uranus und Jupiter können wir wohl vorerst nicht mit ruhigeren Zeiten rechnen. Unter der aktuellen Jupiter-Uranus-Opposition lohnt es sich wahrscheinlich auch, sich die Frage zu stellen, wo wir in diesem Jahr wirklich ein Risiko eingehen möchten. Besonders in diesem Jahr könnte sich das nämlich wirklich auszahlen. Unter Umständen könnte es aber auch darum gehen, mit Entwicklungen der Vergangenheit endgültig zu brechen und sozusagen alte Zöpfe endgültig abzuschneiden und hinter uns zu lassen.

Persönliche Beratung

Astrologische Beratung Stefan HofbauerFalls auch Sie von einer persönlichen Beratung profitieren wollen, rufen Sie mich einfach an oder schicken mir ein Email, um einen Termin zu vereinbaren. Weitere Informationen zu Ablauf und Rahmenbedingungen einer astrologischen Beratung finden Sie hier .

Bildnachweis

Die Bilder stammen von Pixaby, die Astro-Grafiken wurden mit der Software Sarastro erstellt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s