Die Sonnenfinsternis vom 21.8.2017

Niemals in der Welt hört Hass durch Hass auf. Hass hört durch Liebe auf. (Buddha)

Foto SonnenfinsternisAm 21.8.2017 ereignet sich eine totale Sonnenfinsternis auf 28°53‘ Löwe, die vor allem in den USA sichtbar ist. Viele nennen sie daher die „Große amerikanische Eklipse“. Es ist die erste totale Sonnenfinsternis seit 99 Jahren, die in den USA von Küste zu Küste sichtbar ist.

Die letzte totale Sonnenfinsternis, die im ganzen Land sichtbar war, ereignete sich in den USA am 8.6.1918. Um diese Zeit wurde in den USA der weltweit erste Luftpostservice eingerichtet. – Sehr passend für eine Finsternis, die damals im Zeichen Zwillinge stattfand.

Nachdem viele Astrologen vermuten, dass Finsternisse für das Land, in dem sie sichtbar sind, maximal bedeutsam sind, dürfte die Eklipse vom 21. August für die USA sehr wichtig sein. Dies auch deshalb, weil Präsident Trump über wichtige Radix-Auslösungen von ihr stark betroffen ist. Die Sonnenfinsternis findet sehr genau auf seinem Aszendenten und in der Nähe seines Mars statt.

Neben der Finsternis am 21. August, gibt es in der Woche bis zum 27. August noch weitere wichtige Konstellationen. So bilden am 22. August Lilith und Saturn eine Konjunktion, wobei Saturn in dieser Zeit bereits stationär ist, sich aus Erdsicht also kaum noch bewegt. Am 25. August wird Saturn dann wieder direktläufig und bewegt sich bis zum 1. Dezember letztmalig von 21°11′ bis 27°47′ Schütze, wo er im April rückläufig geworden war. Zeitgleich mit der Wintersonnenwende wird er dann in sein eigenes Zeichen Steinbock wechseln. Die Lilith-Saturn-Konjunktion könnte uns mit Schattenthemen und mit Gefühlskälte konfrontieren, die uns Entscheidungen treffen lassen, die mehr aus dem Verstand als aus dem Herzen kommen.

Die Sonnenfinsternis vom 21. August gehört der gleichen Saros-Serie an wie die Finsternis vom August 1999, die hauptsächlich in Europa sichtbar war und deren markantestes politisches Ereignis der Wechsel des russischen Ministerpräsidenten war. Auf Stepaschin folgte am 9. August 1999 – zwei Tage vor der totalen Sonnenfinsternis – Wladimir Putin (zit. nach Claude Weiss, Astrologie heute 188, „Die Ahnenreihe der Eklipsen vom August 2017„). Zusätzlich gab es im Sommer 1999 auch einige markante Erdbeben, darunter ein besonders schweres in der Türkei mit über 18.000 Toten.

Finsternisse 2017

Insgesamt fanden in diesem Jahr vier Finsternisse statt, die totale Sonnenfinsternis von August ist die letzte Finsternis des heurigen Jahres. Im nächsten Jahr werden dann drei partielle Sonnenfinsternisse und zwei totale Mondfinsternisse stattfinden. Folgende Finsternisse fanden oder finden 2017 statt:

  • eine Halbschatten-Mondfinsternis am 11.2.2017, 0:33 Uhr UT, auf 22°28‘ Löwe
  • eine ringförmige Sonnenfinsternis am 26.2.2016, 14:58 Uhr UT, auf 8°12‘ Fische
  • eine partielle Mondfinsternis am 7.8.2017, 18:11 Uhr UT, 15°25‘ Wassermann
  • eine totale Sonnenfinsternis am 21.8.2017, 18:30 Uhr UT, 28°53‘ Löwe

Finsternisse kommen dann zustande, wenn sich ein Neumond oder Vollmond in der Nähe der Mondknotenachse ereignet. Bei Neumond handelt es sich um eine Sonnenfinsternis und bei Vollmond um eine Mondfinsternis. Der Abstand zwischen Neumond und Mondknotenachse darf dabei bis zu 18° betragen, abhängig davon, ob der Mond sich in Erdferne oder Erdnähe befindet. Für totale Finsternisse gelten kleinere Orben (Schierstedt, 1999).

Bei aller „Finsternis-Hysterie“, die sich in Astrologenkreisen dieser Tage auszubreiten scheint, dürfen wir nicht vergessen, dass eine Sonnenfinsternis einfach nur ein Sonderfall eines Neumondes ist. Es ist grundsätzlich lohnend, die Mondzyklen das ganze Jahr über zu beobachten und sich eventuell beim nächsten Neumond die folgenden Fragen zu stellen:

  • Welcher Same wurde hier grundgelegt?
  • In welchem Haus fand der letzte Neumond statt?
  • Wohin fielen AC und MC des Neumondes für meinen Geburts- oder Wohnort?
  • Welche wesentlichen Ereignisse fallen mir für diesen letzten Mondzyklus ein?
  • Gibt es Zusammenhänge mit meinem Radix?
  • Wiederholen sich Konstellationen meines Radix?
  • Tangiert der Neumond eine Achse, meine Sonne oder den Herrscher von 1?

Die 36 Stunden vor dem Neumond sind eine Gelegenheit, alles Alte loszulassen und sich ganz leer zu machen, sodass wir beim Neumond einen neuen Impuls aufnehmen können, dessen Entfaltung wir dann die nächsten 29 Tage beobachten können.

Da sich bei einer Sonnenfinsternis der Mond (Gefühl) vor die Sonne (Geist) schiebt, dürfen wir astrologisch erwarten, dass hier der Geist vom Gefühl überschattet wird. Gute Entscheidungen treffen wir psychologisch gesehen dann, wenn Verstand und Herz im Einklang sind. Wenn entweder Verstand oder Gefühl einseitig überwiegen, kommt es häufig zu Fehlentscheidungen, die wir später bereuen oder korrigieren müssen. Dies gilt in besonderem Maß für Sonnenfinsternisse unter deren Einfluss häufig Entscheidungen getroffen werden, die sich nachhaltig auswirken. Manchmal wird eine Entwicklung um die Tage einer Finsternis auch grundlegend verändert, sodass sich Verhältnisse plötzlich umkehren, die bisher als sicher galten.

Für Österreich, das von der Finsternis besonders stark betroffen sein wird, können wir möglicherweise erwarten, dass der Nationalratswahlkampf eine unerwartete Wendung nimmt und bisher als sicher geltende Favoriten plötzlich ins Straucheln kommen.

Totale Sonnenfinsternis am 21.8.2017 in Löwe

Neumondeklipse 21. August 2017

Abb. 1. Neumondeklipse, 21.8.2017, 18:30 Uhr UT, ohne Häuser.

Die totale Sonnenfinsternis vom 21.8.2017 findet auf 28°53‘ Löwe statt, im exakten Trigon mit Uranus und im Quinkunx (=150 Grad-Aspekt) mit Chiron. Rein optisch wirkt die Finsternis, verglichen mit der Finsternis von 1999 sehr harmonisch und unspektakulär. Erwähnenswert ist vielleicht der rückläufige Merkur, der die Finsternisstellung Ende Löwe schon am 25. Juli erstmals berührte, am 13. August rückläufig wurde und sowohl am 2. September (rückläufig) als auch am 7. September (direktläufig) die Finsterniskonstellation neuerlich berühren wird.

Im Zeichen Löwe geht es um Lebendigkeit, emotionalen Ausdruck und Lebensfreude, in seiner unbewussten Ausprägung auch um Überheblichkeit, Selbstherrlichkeit und Selbstüberschätzung. Uranus im Trigon zur Sonnenfinsternis bringt das Moment der Überraschung, des Unerwarteten und der Unterbrechung mit ein. Eine bisherige Entwicklung endet plötzlich, ein Schock katapultiert uns aus den normalen Abläufen heraus oder wir erhalten überraschende Inspirationen und Einsichten, die bisherige Einschätzungen obsolet machen.

Chiron im Quinkunx zur Finsternis könnte uns mit Weltschmerz, Einsamkeit oder dem Tod konfrontieren. Der sich nähernde Merkur muss bestimmte Daten und Abläufe noch einmal überprüfen und wird gemeinsam mit Mars erst Anfang September offenbaren, worum es bei dieser Finsternis wirklich geht. Insgesamt wirkt diese Konstellation auf mich, als müssten wir hier Dinge von einer höheren Warte aus betrachten, neue Einsichten gewinnen und aus unserer Egozentrik ein wenig herauskommen.

Wir Europäer waren wegen der wiederholten Terroranschläge in verschiedenen Städten lange genug in Schockstarre. Es wir Zeit, diesen Wahnsinnigen des IS oder anderen Psychopathen die Stirn zu bieten! Wie armselig und erbärmlich sind Menschen, die für ihre Weltanschauung zu Mitteln der Gewalt und des Terrors greifen müssen? Da haben wir Europäer, so unterschiedlich wir da und dort sein mögen, doch mehr zu bieten! Setzen wir dem Hass Liebe entgegen, rücken wir zusammen und demonstrieren wir mit jedem neuen Anschlag wie sehr uns diese Ängstlichen an unsere höchste Bestimmung als Menschen erinnern, der Fähigkeit zur Liebe, zur Lebendigkeit und zur Solidarität. Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit sind nicht nur Worte, es sind wahrhaft europäische Werte, für die wir lange gekämpft haben und an die wir uns jetzt ganz besonders erinnern sollten.

Finsternisverlauf

Finsternisverlauf Sonnenfinsternis 21.8.2017

Abb. 2. Finsternisverlauf, Sonnenfinsternis 21.8.2017.

Der Verlauf der Sonnenfinsternis ist in Abb. 2 zu erkennen. Die Eklipse wird bei ihrem Weg vom Nordwesten zur Südostküste der Vereinigten Staaten insgesamt 14 Bundesstaaten durchqueren, nämlich Oregon, Idaho, Wyoming, Nebraska, Kansas, Missouri, Illinois, Kentucky, Tennessee, Georgia, North und South Carolina sowie winzige Teile von Montana und Iowa. Die erste Stadt, die von der Finsternis berührt wird ist Newport in Oregon, etwa um 10:00 Uhr Ortszeit (20:00 Uhr mitteleuropäischer Zeit). Die maximale Verfinsterung erreicht die Eklipse im Südosten gegen 10:25 Uhr Ortszeit in den Bundesstaaten Missouri, Illinois und Kentucky. Dort wird die Sonne für insgesamt 2 Minuten und 40 Sekunden total verfinstert sein.

Meton Zyklus

Finsternisse lassen sich in Zyklen einteilen. Der bekannteste Eklipsen-Zyklus ist der Saros-Zyklus. Etwas weniger bekannt ist der Meton-Zyklus. Ein Meton-Zyklus umspannt je nach Zahl der Einzelglieder (möglich sind vier bis sechs Finsternisse) einen Zeitraum von 76 bis 95 Jahren. Exakt alle 19 Jahre oder alle 235 Mondzyklen findet eine Finsternis auf dem gleichen Tierkreisgrad statt. Die Finsternis vom 21.8.2017 ist die dritte dieses metonischen Zyklus, der bis 2036 reicht. Folgende Finsternisse fanden/finden auf dem gleichen Tierkreisgrad statt:

  • 22.8.1979 (29°01‘ Löwe), ringförmige Sonnenfinsternis
  • 22.8.1998 (28°48‘ Löwe), ringförmige Sonnenfinsternis
  • 21.8.2017 (28°53‘ Löwe), totale Sonnenfinsternis
  • 21.8.2036 (29°14‘ Löwe), partielle Sonnenfinsternis

Ringförmige Sonnenfinsternisse wären eigentlich totale Sonnenfinsternisse, bei denen der Mond sich komplett vor die Sonne schiebt. Wegen der Erdferne des Mondes, kann der Mond die Sonnenscheibe aber nicht vollständig bedecken. Über Erdnähe oder Erdferne des Mondes informiert uns im Horoskop die Position der Lilith. Findet der Neumond innerhalb von 97° im Abstand zur Lilith statt, so befindet sich der Mond in Erdferne.

Für die astrologische Forschung ist der Meton-Zyklus im Zusammenhang mit konkreten Ereignissen interessant. Ereignisse, die im Zusammenhang mit früheren Finsternissen dieses Meton-Zyklus stattfanden, könnten uns Aufschlüsse darüber liefern, welche konkreten Entsprechungen die Finsternis vom 2017 haben dürfte. Dabei ist aber immer auch zu berücksichtigen, ob ein Land von dieser Finsternis überhaupt betroffen ist und wie stark es betroffen ist.

Das kann beurteilt werden, indem man die Sonnenfinsternis astrokartografisch für das einzelne Land betrachtet (findet sie im betreffenden Land an einer Achse, frühmorgens am Aszendenten oder um die Mittagszeit am MC statt?). Aufschlüsse liefert auch die Synastrie zwischen Landeshoroskop und Finsternishoroskop sowie die Sichtbarkeit der Finsternis im betreffenden Land. Maximal betroffen wäre demnach ein Land, in dem die Sonnenfinsternis sichtbar ist, während der Finsternis an einer Achse steht und zusätzlich einen wichtigen Faktor im Landeshoroskop berührt. Für welche Menschen, Länder und Institutionen das bei der diesjährigen Finsternis der Fall sein wird, werde ich weiter unten noch ausführlich erläutern.

Das Jahr 1979 (erste Finsternis dieses Meton-Zyklus) stand ganz im Zeichen des Umsturzes im Iran. Am 23. August 1979 (einen Tag nach der Sonnenfinsternis!) begann die iranische Armee mit der Bombardierung kurdischer Städte. 1998 (zweite Finsternis dieses Zyklus) beschäftigte die USA einerseits die Lewinski-Affäre, andererseits kam es Anfang August (Mondfinsternis am 8.8.1998) zu verheerenden Bombenanschlägen auf US Botschaften in Tansania, Nairobi und Kenia mit über 250 Toten und mehr als 5000 Verletzten. In der nachfolgenden „Operation Infinite Reach“ griffen die US als Vergeltung für diese Bombenanschläge Ziele in Afghanistan und im Sudan an.

In den USA beobachten wir 2017 einen Präsidenten, der von Anfang an in der Defensive ist, was vermutlich auch mit Saturn zu tun hat, der beinahe das ganze Jahr über eine Konjunktion mit seinem Mond und eine Opposition mit seiner Sonne bildet. Donald Trump ist ja nicht nur bei Vollmond, sondern auch während einer totalen Mondfinsternis geboren. Es ist nicht auszuschließen, dass er deshalb mit Finsternis-Konstellationen besonders stark in Resonanz geht.

Wir dürfen gespannt sein, mit welchen konkreten weltpolitischen Ereignissen die Finsternis einhergehen wird, sollten aber niemals vergessen, dass wichtige Ereignisse stattfinden können, ohne dass die Weltöffentlichkeit etwas davon bemerkt. Die Astrologie ist, wenn überhaupt, ganz sicher keine exakte Wissenschaft, weshalb wir mit Zuordnungen von Ereignissen zu astrologischen Konstellationen sehr vorsichtig sein müssen. Bei nicht wenigen Astrologen hat das oft etwas sehr Willkürliches und es ist kein Wunder, dass Astrologen von vielen Menschen dann nicht ernst genommen werden.

Streng genommen müssten wir immer zuerst eine astrologische Konstellation ganz präzise beschreiben und zwar nicht mit Allgemeinplätzen, sondern möglichst genau und unverwechselbar und erst dann könnten wir versuchen, ein politisches Ereignis dieser Konstellation zuzuordnen. Dabei gibt es aber noch ein Problem: selbst wenn wir eine Konstellation ganz genau beschreiben und dann auf einen Politiker anwenden, können wir nicht wissen, ob dieser Politiker die entsprechende Stellung bereits gut integriert hat oder extrem unbewusst lebt. D.h. wir können selbst dann nicht genau wissen, wie und auf welcher Ebene sich eine spezifische Konstellation im Leben gerade dieses Menschen auswirken wird. Noch schwieriger ist das selbstverständlich für Länder und Institutionen. Zu beschreiben, wie ein ganzes Land „tickt“, hat dabei von vornherein immer etwas Vermessenes.

Saros 145 (oder Saros 1 Nord)

Die August-Finsternis gehört zur Saros-Serie 145 oder 1 Nord. Ersteres ist die astronomische Klassifikation, letzteres die astrologische. Saros-Zkyklen bringen alle 18 Jahre plus 9 bis 11 Tage eine Sonnenfinsternis hervor. Ein Saros-Zyklus beginnt und endet immer mit partiellen Finsternissen, in der Mitte Ihres Zyklus finden totale Sonnenfinsternisse statt. Im Fall von Saros 145, zu dem die aktuelle Finsternis gehört, finden zwischen 1927 und 2648 ausschließlich totale Finsternisse statt. Der Zyklus dauert insgesamt von 1639 bis 3009. Die letzten sechs Finsternisse dieses Zyklus fanden statt am:

  • 17.6.1909
  • 29.6.1927
  • 9.7.1945
  • 20.7.1963
  • 31.7.1981 und
  • 11.8.1999

Die totale Sonnenfinsternis von 1999 wurde auch als Nostradamus-Eklipse bezeichnet, weil sich ein Vierzeiler Nostradamus´ auf diese Finsternis zu beziehen schien. Dieser Vierzeiler lautet:

Im Jahre 1999 im siebenten Monat
Wird am Himmel ein grosser Schreckenskönig erscheinen:
Er wird auferstehen lassen den grossen König von Angoulême.
Vor und nachher regiert Mars aufgrund der guten Stunde.

Wahrscheinlich ist, dass Nostradamus sich tatsächlich auf die Sonnenfinsternis bezog, wobei zu berücksichtigen ist, dass die Sonnenfinsternis nach julianischem Kalender tatsächlich im Juli und nicht im August stattfand. Die folgende Seite setzt sich kritisch mit Nostradamus und speziell diesem Text auseinander: Nostradamus und die Sonnenfinsternis vom 1999.

Politisch brachte die Finsternis vorallem einen Machtwechsel in Russland. Auch für Österreich war die Finsternis damals bedeutsam. In diesem Jahr gab es in Österreich einen Wahlkampf, der für die SPÖ (Sozialdemokratische Partei) außerordentlich gut lief, bis Wolfgang Schüssel (ÖVP – Österreichische Volkspartei) ankündigte, in Opposition gehen zu wollen, falls er bei der Wahl mit seiner Partei Dritter würde. Wie sich nachfolgend herausstellte, war das reine Taktik, denn er wurde bei der Wahl Dritter und stellte ab 2000 dennoch den Kanzler, gemeinsam mit der zweitplatzierten FPÖ (Freiheitliche Partei Österreichs). Mit ihrer Stellung direkt am Aszendenten Österreichs und auch am diesjährigen Solar, ist die Finsternis von 2017 noch wesentlich bedeutsamer für Österreich als die von 1999. Wir dürfen gespannt sein, was das für den Wahlkampf und auch das Wahlergebnis bedeuten wird.

Die Muttereklipse Saros 145

Saros 145 Muttereklipse

Abb. 3. Saros 145 (1 Nord), Muttereklipse, 4.1.1639, 5:13 Uhr UT, ohne Häuser.

Im Horoskop der Muttereklipse erkennen wir einen Neumond auf 13°49′ Steinbock in Konjunktion mit Merkur und im genauen Trigon mit Chiron. Mit dem Quinkunx Chirons auf die Neumondkonstellation und dem rückläufigen Merkur, der die Finsterniskonstellation insgesamt drei mal auslösen wird, ergibt sich hier eine Parallele zur aktuellen Finsternis.

Weiters sehen wir in der Muttereklipse eine Jupiter-Pluto-Opposition, während bei der Finsternis 2017 Jupiter und Pluto im Quadrat stehen. Uranus selbst macht 1639 keinen Aspekt zur Finsternis. Allerdings befindet sich Uranus im Sextil mit dem Mondknoten, im Halbsextil mit Jupiter und im Quinkunx mit Pluto. Darüber hinaus steht der Dispositor der Finsternis (Saturn) im Wassermann.

Thematisch dürfte es bei dieser Saros-Serie daher um Macht- und Besitzansprüche gehen, vielleicht aber auch um gänzlich neue Ideen, die unser Bewusstsein erweitern und uns die Dinge plötzlich in neuem Licht sehen lassen.

Transite zum Finsternisgrad

Um festzustellen, wann die Finsternis konkrete Ereignisse auslösen könnte, ist es wichtig, die Tage zu betrachten, an denen Schnellläufer (Sonne, Merkur, Venus, Mars) den Finsternisgrad auslösen. Dies ist an folgenden Tagen der Fall:

  • 25.7.2017, Merkur Konjunktion späterer Finsternisgrad (FG)
  • 2.9.2017, Merkur (rückläufig) Konjunktion FG
  • 3.9.2017, Mars Konjunktion FG
  • 7.9.2017, Merkur (direktläufig) Konjunktion FG
  • 19.9.2017, Venus Konjunktion FG
  • 5.10.2017, Jupiter Sextil FG
  • 16.10.2017, Merkur Sextil FG
  • 22.10.2017, Sonne Sextil FG
  • 5.11.2017, Merkur Quadrat FG
  • 6.11.2017, Venus Sextil FG
  • 21.11.2017, Sonne Quadrat FG
  • 30.11.2017, Venus Quadrat FG
  • 1.12.2017, Merkur Trigon FG
  • 7.12.2017, Mars Sextil FG
  • 10.12.2017, Saturn Trigon FG
  • 20.12.2017, Sonne Trigon FG
  • 24.12.2017, Venus Trigon FG
  • 10.1.2018, Merkur Trigon FG
  • 24.1.2018, Mars Quadrat FG
  • 10.2.2018, Venus Opposition FG
  • 17.2.2018, Merkur Opposition FG
  • 17.2.2018, Sonne Opposition FG

An all diesen Tagen können wir Ereignisse erwarten, die mit der Finsternis vom 21.8.2017 in Zusammenhang stehen. Am wahrscheinlichsten sind Ereignisse in den Tagen nach der Finsternis und rund um das Wochenende vom 2./3. September, wenn sowohl Merkur als auch Mars die Finsternisgrade in Konjunktion berühren. Einige Tage später, am 7. September, geht Merkur, nun direktläufig, neuerlich über den Finsternisgrad, was bedeuten könnte, dass weitere Fakten und Details der Ereignisse um den 2. und 3. September bekannt werden dürften.

Astrolandkarte

Astrokartografie, Sonnenfinsternis 21.8.2017

Abb. 4. Sonnenfinsternis 21.8.2017 astrokartografisch; eingeblendet sind nur Sonne und Mond sowie Uranus und Chiron als relevanteste Aspekte der Finsternis.

Den genauen Ort herauszufinden, an dem eine Finsternis wirksam werden könnte oder Auswirkungen zeigt, ist eines der schwierigsten Unterfangen in der Astrologie. Claudia von Schierstedt schreibt dazu: „Die Frage nach dem Ort einer Wirkung gehört in den mundanastrologischen Bereich. Die genaue Lokalisation der Wirkungen einer Finsternis ist eine schwierige und komplexe Angelegenheit. Es gibt keine einfache Methode und keinen technischen Kniff, womit sich das bewerkstelligen ließe. Oft ist an dieser Stelle vielmehr die Betrachtung verschiedener sich ergänzender Methoden gefragt, die zusammen interpretiert werden müssen.“ (Schierstedt, 1999). Erst wenn sich ein Ereignis mit mehreren Techniken (z.B. Astrokartografie, Landeshoroskop, Finsternishoroskop, Horoskop eines Regierungschefs, Präsidenten, etc.) verifizieren lässt, können brauchbare und einigermaßen sichere Aussagen gemacht werden.

Für die USA kommt die Finsternis selbst in den Bundesstaaten North und South Dakota, Nebraska, Kansas und Oklahoma sowie Texas direkt am MC zu liegen. Für die Bundesstaaten Kansas und Nebraska ist die Sonnenfinsternis auch als totale Finsternis zu sehen, weshalb diese Bundesstaaten von besonderer Wichtigkeit sein dürften.

Für Europa befindet sich die Finsternis nahe dem Deszendenten und zwar im Einzelnen für Finnland, Schweden, Dänemark, Deutschland, Frankreich und Spanien (für Mallorca direkt am DC). Dass die Finsterniskonstellation auch für Barcelona sehr nahe dem Deszendenten liegt, dürfte im Zusammenhang mit dem Terroranschlag vom 18. August 2017 von Bedeutung sein.

Relevanz der Finsternis für Personen, Länder und Institutionen

Die Sonnenfinsternis ist für jene Länder, Personen und Institutionen relevant, die wichtige Stellungen Ende des Zeichens Löwe aufweisen. Das sind, ohne Anspruch auf Vollständigkeit, unter anderem:

  • EU (Maastricht-Horoskop): AC auf 28°22′ Löwe
  • Österreich (Staatsvertragshoroskop): AC auf 28°13′ Löwe (vgl. den Astrologie heute-Artikel „Vorzeitige Neuwahlen in Österreich„)
  • Südafrika I: AC auf 28°02′ Löwe
  • Nordkorea: Saturn auf 29°09′ Löwe
  • USA: Mond auf 27°13′ Wassermann
  • Donald Trump: AC auf 29°58′ Löwe, Mars auf 26°47′ Löwe
  • Katar: Merkur rückläufig auf 28°24′ Löwe
  • Italien: MC auf 28°48′ Löwe
  • Vereinigte Arabische Emirate: DC auf 27°43′ Löwe
  • Brasilien: DC auf 27°29′ Löwe (zusätzlich findet die Sonnenfinsternis astrokartografisch am MC statt!)
  • Erste atomare Kettenreaktion: Mondknoten auf 28°37′ Löwe

Über die Relevanz für Donald Trump wurde schon sehr viel geschrieben, unter anderem von Claude Weiss in Astrologie heute 188 (August/September 2017). Der Symbolik der Finsterniskonstellationen entsprechend, könnte er die Selbstüberschätzung (Löwe) so weit überziehen, dass ein völlig unerwartetes Ereignis (Uranus) ihn aus dem Amt katapultiert. Nicht auszuschließen ist auch, dass seine mangelnde Abgrenzung gegenüber extrem rechten und rassistischen Personen Schattenthemen und Wunden (Chiron) im amerikanischen Volk aufreißen, die ihn mittelfristig in noch größere Kalamitäten bringen wird, als das bereits jetzt der Fall ist.

Nicht zu hoffen ist eine offene Auseinandersetzung mit Nordkorea, die unter Umständen sogar mit Atomwaffen geführt wird. Etwas beunruhigend ist in dem Zusammenhang, dass die Finsternis auch den Mondknoten der ersten atomaren Kettenreaktion berührt.

Von Kim Jong-un selbst ist weder eine Geburtszeit, noch ein -datum bekannt. Am häufigsten wird der 8.1.1984 als Geburtsdatum genannt. Es sind jedoch auch Zeiten von 1983 und von Juli 1984 in Umlauf. Und das ist vielleicht auch das Beunruhigendste an diesem Mann, dass niemand genau weiß, wer er eigentlich ist und was er will. Wozu die Provokationen gegen die USA? Ist er einfach wahnsinnig und falls nicht, welche Hintergedanken hat er dabei? Dass die Sonnenfinsternis im Landshoroskop Nordkoreas den Saturn berührt, mag wahrscheinlich dazu führen, dass dieses Land sich in die Enge getrieben fühlt, was es noch gefährlicher machen könnte. Die USA auf der anderen Seite verhalten sich nicht sehr viel vernünftiger, wenn sie ausgerechnet am Tag der Sonnenfinsternis gemeinsam mit Südkorea Manöver vor den Toren Nordkoreas durchführen.

Persönliches Erleben

Die stärkste Wirkung dieser Finsternis dürften jene Menschen erleben, die wichtige Stellungen im Bereich 28° bis 30° Löwe aufweisen. Dies sind insbesondere Aszendent, Aszendenten-Herrscher, Sonne und MC. Bezüglich der Sonne müsste jemand also am 20., 21. oder 22.8. Geburtstag haben, um die Sonnenfinsternis direkt in Konjunktion mit der eignen Sonne zu erleben. Etwas schwächer wirkt die Eklipse in Opposition oder im Quadrat mit wichtigen Stellungen des eigenen Horoskops. Meiner Erfahrung nach ist die stärkste Wirkung bei Konjunktionen mit der AC/DC-Achse zu verspüren.

Weitere interessante Artikel

Finsternis: Im Schleudergang (Loop! Astrologie + Zeitung)

Persönliche Beratung

Horoskop Astrologie BeratungVielleicht möchten Sie gerne wissen, welche Bedeutung die Sonnenfinsternis für Sie hat, welche Konstellationen und Achsen sie berührt und mit welchen Ereignissen sie rechnen können? Dann rufen Sie mich einfach an oder schicken mir ein Email, um einen Termin für eine Beratung zu vereinbaren! Weitere Informationen zu Ablauf und Rahmenbedingungen einer astrologischen Beratung finden Sie hier.

Bildnachweis

Das Bild stammt von Pixabay und die Astro-Grafiken wurden mit der Software Sarastro erstellt.

Literatur

Campion, Nicholas (1991). Das Buch der Welthoroskope. Alle wichtigen Daten und Quellen zu Ländern, Nationen und weltpolitischen Ereignissen. Edition Astrodata.

von Schierstedt, Claudia ( 1999). Finsternisse astrologisch deuten. Chiron Verlag.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s