Astrologisches Weltbild

gelbe Blüte hofastroDie psychologische Astrologie ist für mich in erster Linie ein Erkenntnisinstrument. Anhand der Konstellationen des Geburtshoroskops ist es möglich, die Anlagen und Fähigkeiten eines Menschen zu beschreiben und Wege zu finden, diese optimal zu verwirklichen.

Die Planeten am Himmel dienen uns dabei als „Navigationsmittel“ ohne irgendetwas zu bewirken. Ähnlich einem Thermometer an der Wand zeigen sie lediglich etwas an. Auch ein Thermometer verursacht nicht die Temperatur im Raum, sondern es zeigt sie nur an. Und aus dieser Anzeige leiten wir Handlungen ab. Wenn das Thermometer 15° Celsius zeigt, werden wir daraus ein anderes Handeln ableiten, als wenn es 30° Celsius zeigt. In ersterem Fall könnten wir beschließen, einen Pullover anzuziehen oder die Heizung hochzudrehen. In zweiterem Fall werden wir, so vorhanden, die Klimaanlage einschalten oder einen Ventilator anstellen. Und so zeigen uns auch die Planeten am Himmel mit ihren Beziehungen (Aspekten) zueinander, wofür die Zeit reif ist, ohne physikalisch irgend etwas zu bewirken.

Im Zentrum jeder astrologischen Beratung steht für mich der Mensch, sein familiärer und kultureller Hintergrund, seine Anlagen und Talente. Es gibt für mich keine guten oder schlechten Konstellationen, allerhöchstens solche, die ein wenig mehr Mühe verursachen, sie optimal ins Leben zu bringen.

Die Astrologie arbeitet mit Symbolen, nämlich den Tierkreiszeichen, den Planeten, den Häusern und den Aspekten, die im Geburtsbild (Geburts-Horoskop oder Radix) zu sehen sind. Diese Symbole bedürfen der Übersetzung durch einen erfahrenen Astrologen. Bei diesem Übersetzungsprozess werden innerpsychische Potenziale und Konflikte sichtbar gemacht und Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt, an die der Klient bisher noch nicht gedacht hat. Die eigene Persönlichkeit zu kennen und besser zu verstehen, ermöglicht mehr Freiheit und Handlungsspielraum.

Die moderne psychologische Astrologie ist NICHT deterministisch und geht keinesfalls davon aus, dass Ihr Schicksal unentrinnbar festgelegt ist. Wenn wir zum Beispiel in der Biologie (Genetik) heute davon ausgehen, dass es bestimmte Gene gibt, die es uns ermöglichen, eine überdurchschnittliche Musikalität zu entwickeln, so heißt das noch lange nicht, dass Sie ein neuer Mozart werden. Dazu ist zusätzlich zu Ihren Anlagen viel Übung, ein passendes soziales Umfeld sowie Motivation nötig. Ähnlich verhält es sich mit Ihrem Geburtshoroskop. Wir erkennen dort Ihre Anlagen und Blockaden. Was Sie jedoch daraus machen oder wie belastend Sie schwierigere Konstellationen erleben, hängt ebenfalls vom familiären und kulturellen Hintergrund, von Ihrer Bildung und vielen weiteren Faktoren ab. Übrigens ermöglichen gerade die, in der klassischen Astrologie, oft als schwierig bezeichneten Konstellationen häufig das größte Wachstum!

Mehr zu meinem astrologischen Weltbild finden Sie in dem Artikel „Astrologie und Glaube?„.