Die Kunst der Unterscheidung

Mondknotenachse Zwillinge-Schütze

Mondknotenachse Zwillinge-SchützeAm 5. Mai 2020 wechseln die Mondknoten von der Krebs/Steinbock- auf die Zwillinge/Schütze-Achse. War es auf der Achse Krebs/Steinbock um die Überwindung bisheriger Strukturen in Richtung mehr Mitgefühl gegangen, so geht es jetzt darum, bisherige Überzeugungen und Glaubensmuster zu hinterfragen und mehr Wissenschaftlichkeit und Objektivität walten zu lassen. Auch Details werden jetzt wichtiger. Da das große Ganze fragwürdig geworden ist (Schütze), geht es jetzt darum, Neues zu lernen und die Dinge flexibel zu handhaben (Zwillinge). Funktionelle Zusammenhänge, die Suche nach Wissen und genaue Unterscheidungen sowie winzige Nuancen gewinnen jetzt an Bedeutung. Die Kühle des Intellekts rückt jetzt in den Mittelpunkt des Interesses.

Der absteigende Mondknoten hat mit einer gewissen Zwanghaftigkeit zu tun. Wir hingen vielleicht in der Vergangenheit etwas zu sehr an Wachstumsidealen, Erlebnishunger, weiten Reisen und religiösen Überzeugungen und sind nun aufgefordert, Objektivität zu entwickeln und unsere Ziele auf Funktionalität und Zweckmäßigkeit zu überprüfen. Es geht hier auch um das Spannungsfeld zwischen Glauben und Wissen.

Die Mondknotenachse

Technisch gesehen stellen die Mondknoten die Schnittpunkte der Ekliptik und der Mondbahn-Ebene dar. Sie bewegen sich dabei, anders als die Planeten, aus Erdsicht im Uhrzeigersinn einmal in 18 ½ Jahren durch den gesamten Tierkreis. Von 6. November 2018 bis 5. Mai 2020 befanden sich die Mondknoten auf der Achse Krebs/Steinbock, mit dem nördlichen oder aufsteigenden Mondknoten im Krebs und dem südlichen oder absteigenden Mondknoten im Steinbock. Am 5. Mai 2020 wechselt die Mondknotenachse nach Zwillinge/Schütze und bleibt dort bis 18. Januar 2022.

In der Astrologie unterscheidet man den nördlichen und den südlichen Mondknoten, die im Tierkreis exakt gegenüber liegen. Es gibt zwei verschiedene Berechnungsmethoden für die Mondknoten, den sogenannten mittleren Mondknoten und den wahren Mondknoten. Ich verwende den deutlich genaueren, wahren Mondknoten. Für ein vertieftes Verständnis des aufsteigenden und des absteigenden Mondknoten empfiehlt es sich, beide als Achse zu deuten, da sie sich stets in gegenüberliegenden Tierkreiszeichen und Häusern befinden. Sehr vereinfacht ausgedrückt, finden wir am aufsteigenden Mondknoten das, was es gerade zu entwickeln gilt und am absteigenden Mondknoten dasjenige, woran wir zwanghaft festhängen. Viel zu viele wollen uns jetzt die Welt erklären und halten dabei an Überzeugungen fest, die sich überholt haben. Es kommen gerade sehr viele neue Details und Wissensinhalte dazu, die das gesamte Bild verändern können.

Die Mondknotenachse und Beziehungen

Im individuellen Horoskop dürften die Mondknoten neben etwaiger karmischer Bedeutung, die ja nicht überprüfbar ist, viel mit Beziehungen zu tun haben. Insbesondere Menschen, die eine genau umgekehrte Mondknoten-Orientierung in ihrem Radix haben, scheinen oft eine unwiderstehliche Faszination auf uns auszuüben. Das habe ich nicht nur selbst mehrmals erlebt, sondern auch bei einigen meiner Klienten beobachten können. Menschen, deren Mondknotenachse eine genau umgekehrte Orientierung haben, sind übrigens ungefähr 9 ¼ Jahre jünger oder älter als wir. Bei 18 ½ Jahren Altersunterschied hätten wir die exakt gleiche Zeichenstellung der Mondknoten und nach 27 ¾ (=9 ¼ x 3) ergäbe sich wieder eine exakt umgekehrte Mondknotenachse.

Ein Beispiel: Ein Mensch, der am 15.3.1990 geboren wurde, hätte seinen aufsteigenden oder nördlichen Mondknoten auf ca. 16° Wassermann. Ein zweiter Mensch, der Ende Mai 1999 geboren wäre, hätte seinen nördlichen Mondknoten auf ca. 16° Löwe. Die Mondknotenachse fällt also auf die gleichen Tierkreisgrade, hätte aber die umgekehrte Orientierung, so dass der nördliche mit dem südlichen Mondknoten des anderen in Konjunktion steht und umgekehrt.

Standortlinie Mondknoten

Abb. 1. Standortlinie der Mondknoten, Stefan Hofbauer.

Projiziert man die Mondknotenachse geografisch auf die Welt, so ergibt sich in der Standort-Astrologie eine Linie, die vom Wohnort ausgehend durch verschiedene Länder der Erde führt. Peter Fraiss (Sarastro College), Spezialist für Standort-Astrologie, vermutet, dass man auf dieser Mondknotenlinie am leichtesten seinen Lebenspartner finden könnte. Wir müssten dazu nur jene Orte bereisen, durch die die Mondknotenachse durchgeht. In Abbildung 1 sehen Sie beispielhaft meine Mondknoten-Linie standortastrologisch auf die ganze Welt projiziert. Technisch ist diese Methode der Standort-Astrologie ein wenig knifflig, weil dazu nicht das Geburtshoroskop als Basis verwendet wird, sondern das Relokations-Horoskop auf den Wohnort. Um diese Standortlinie berechnen zu können, benötige ich als Astrologe also die genauen geografischen Daten des Geburts- und Wohnorts.

Finsternisse auf der Zwillinge-Schütze Achse

In der Mundanastrologie ist die Position der Mondknoten vor allem für die Berechnung von Finsternissen relevant, da jeder Neumond in der Nähe der Mondknotenachse eine Sonnenfinsternis und jeder Vollmond in der Nähe dieser Achse eine Mondfinsternis ist. Zuletzt fanden Finsternisse häufig in Krebs und Steinbock statt. Für die nächsten 18 Monate werden sie vorwiegend auf der Zwillinge/Schütze-Achse stattfinden.

Wobei auf der Zeichenachse Zwillinge/Schütze insgesamt drei Sonnenfinsternisse und drei Mondfinsternisse (hier fett gedruckt) stattfinden werden, nämlich:

  • eine Halbschatten-Mondfinsternis am 5.6.2020 auf 15°34‘ Schütze/Zwillinge
  • eine ringförmige Sonnenfinsternis am 21.6.2020 auf 0°21‘ Krebs
  • eine Halbschatten-Mondfinsternis am 5.7.2020 auf 13°37‘ Steinbock/Krebs
  • eine Halbschatten-Mondfinsternis am 30.11.2020 auf 8°38‘ Zwillinge/Schütze
  • eine totale Sonnenfinsternis am 14.12.2020 auf 23°08‘ Schütze
  • eine totale Mondfinsternis am 26.5.2021 auf 5°26‘ Schütze/Zwillinge
  • eine ringförmige Sonnenfinsternis am 10.6.2021 auf 19°47‘ Zwillinge
  • eine partielle Mondfinsternis am 19.11.2021 auf 27°15‘ Stier/Skorpion
  • eine totale Sonnenfinsternis am 4.12.2021 auf 12°22‘ Schütze

Wie man an der Liste erkennen kann, finden nicht alle Finsternisse während des Durchganges der Mondknotenachse durch Zwillinge/Schütze tatsächlich in diesen beiden Zeichen statt. Das hängt mit dem zulässigen Orbis bei Finsternissen zusammen. So kann sich die Mondknotenachse beispielsweise auf 29° Zwillinge/Schütze befinden, aber ein Neu- oder Vollmond schon in den Zeichen Krebs oder Steinbock stattfinden. Dies ist beispielsweise am 21. Juni 2020 der Fall. Die Mondknotenachse befindet sich an diesem Tag auf 29°07′ Zwillinge/Schütze, die Sonnenfinsternis findet in engem Orbis, aber dennoch zeichenübergreifend, auf 0°21′ Krebs statt.

Die beiden wichtigsten Finsternisse auf der Achse Zwillinge/Schütze dürften übrigens die beiden totalen Sonnenfinsternisse vom 14.12.2020 und jene vom 4.12.2021 sein. Eventuell könnte auch die totale Mondfinsternis vom 26.5.2021 sehr wichtig sein. Immerhin findet sie im Quadrat mit ihrem Dispositor Jupiter statt, der kurz davor in das Zeichen Fische, also das Zeichen seiner alten Herrschaft, eingetreten ist.

Rückblick auf die Themen der Achse Krebs/Steinbock

Mondknotenachse Krebs/Steinbock

Abb. 2. Mondknotenachse Krebs/Steinbock.

Meine Hypothese ist, dass der Transit der Mondknotenachse auch etwas mit den übergeordneten Themen in der Welt zu tun hat, gleichsam mit den globalen Lernherausforderungen.

Auf der Mondknotenachse haben wir es mit Polaritäten zu tun, die sich wechselseitig ergänzen. Wie oben bereits erwähnt, ging es auf der Krebs/Steinbock-Achse um die Polarität Mitgefühl und Strukturen oder etwas klarer, um eine klare Empfindung der eigenen Gefühle und des eigenen Wesens versus Konzentration und klares Bestreben nach Ordnung und Gesetzen. Da die Entwicklungsrichtung mit dem aufsteigenden Mondknoten im Krebs vom Steinbock wegführt, ginge es um eine Überwindung bisheriger Strukturen und Ordnungen in Richtung mehr Menschlichkeit, Empfindsamkeit und Bauchgefühl. Wir fanden Strukturen vor, die nicht mehr passten und fragten jetzt, was dem Menschen wirklich angemessen sei. Die Kälte einer technokratischen Welt (Steinbock) ließ Menschen emotional vertrocknen, vereinsamen und in die Depression abgleiten. Indem wir uns wieder nach innen wendeten, auf unsere Gefühle hörten und die Bewegungen unserer Seele wahrnahmen, konnten wir wieder wahrhaft menschlich werden.

Anders ausgedrückt ging es auf der Achse Krebs/Steinbock um Strukturen, die mit Mitgefühl und Menschlichkeit implementiert wurden, oder auch um Meisterschaft, die unser innerstes Wesen berührte. In der positivsten Entsprechung brachten echte Autoritäten und Meister (politische, wirschaftliche und spirituelle) eine Herzöffnung in uns zustande, die uns menschlich über uns selbst hinauswachsen ließ.

Auch wenn das vordergründig so erscheint, handelt es sich hier nicht um Gegensätze, sondern um einander ergänzende Pole einer einzigen Achse. Sehr spirituell ausgedrückt, muss ich zuerst ein meisterhaftes Können (Steinbock) entwickelt haben, um es anschließend transzendieren zu können, im Hinblick auf wahre Mitmenschlichkeit, Hilfestellung und Behutsamkeit. Ansonsten bin ich nämlich einfach nur starr, eiskalt und zwanghaft, was dem nicht erlösten Zustand des Steinbocks entspräche. Wo immer wir uns nur für einen Pol entscheiden und den anderen radikal bekämpfen, ändert sich gar nichts. Denn wir bekämpfen im Außen nur uns selbst, da immer beide Pole in uns angelegt sind.

Die Themen der Zwillinge/Schütze-Achse

Mondknotenachse Zwillinge-Schütze

Abb. 3. Mondknotenachse Zwillinge/Schütze.

Auf dieser Achse geht es um die Kunst der Unterscheidung, um Differenzierung, um neugieriges Erkunden und Forschung. Es geht hier um das emotionslose Entdecken der Umgebung, das Bemühen um Kommunikation und das Interagieren nach außen, also auch um ein Sich-Darstellen. Zwillinge ist DAS Zeichen der Wissenschaft im Sinne von Naturwissenschaft. Und wie wir alle wissen, sind wissenschaftliche Entdeckungen heutzutage nicht notwendigerweise mit einem Verständnis dessen, was entdeckt wurde, verbunden. Die Wissenschaft kümmert sich heute höchst selten um Bedeutungen.

Das Verständnis, die Bedeutung, der Sinnzusammenhang, das wären alles Begriffe des gegenüberliegenden Zeichens Schütze. Beim Schützen geht es um Weltanschauungen, um verständliche Zusammenhänge. Verstehen kann ich etwas aber nur dann, wenn ich mich zuvor verbindlich auf Leitbilder und Vorstellungen (Skorpion-Prinzip) eingelassen habe. Hier werden Gedanken (Zwillinge) zusammengefügt, weshalb Schütze die Domäne der Philosophie, der Diplomatie und des Weitblicks ist. Gedanken fügen und Neues Verstehen-Wollen sind Kernthemen des Schützen (Neuman, 2019). Im Kern steht das Schütze-Prinzip also für das Fügen von Eindrücken.

Mit der Mondknotenachse von Schütze in Richtung Zwillinge, wo der aufsteigende oder nördliche Mondknoten ab 5. Mai 2020 steht, geht es darum, von bisherigen Vorstellungen, Weltanschauungen und Philosophien abzurücken und uns noch einmal um die Details zu kümmern. Was den Welthandel, die Globalisierung und das exzessive Reisen der Menschheit angeht, haben wir wohl einige Fehler gemacht. In manchen Bereichen sind wir über das Ziel hinausgeschossen (z.B. Massentourismus, Verlust von Arbeitsplätzen durch Abwanderung großer Konzerne in Billiglohnländer, zu große Fixierung der Wirtschaft auf Wachstum) und sind jetzt gefordert, noch einmal genau hinzusehen, was wirklich funktioniert, welche Details wir übersehen haben und wo neuere wissenschaftliche Erkenntnisse ein Umdenken bewirken können und müssen. Auch die Corona-Krise hat da und dort zu einer globalen Vernetzung (Schütze) von Wissenschaft und Forschung (Zwillinge) geführt, um Medikamente und Impfstoffe zu entwickeln bzw. zuvor noch, die Funktionsweise dieses Virus besser zu verstehen und seine Mechanismen erklären zu können. Außerdem kämpfen wir unter diesen Bedingungen massiv mit Nachschubproblemen von Schutzkleidung, Handschuhen und Nasen-Mundschutz- oder Atemschutzmasken. Die globale Versorgung, der Welthandel und das internationale Reisen sowie der Flugverkehr können als mundanastrologische Entsprechung des Schützen betrachtet werden.

Manche Weltanschauung war vielleicht zu einseitig und wir haben Wichtiges übersehen oder kannten bisher nicht alle Fakten. Hier müssen wir uns jetzt mit großer Neugier und wachem, forschenden Interesse um neues Wissen bemühen. Die Achse 3/9 ist generell eine Wissens- und Kommunikationsachse und das Vorgehen, große Theorien und Hypothesen (Schütze) experimentell (Zwillinge) zu überprüfen, gilt als DIE Methode der modernen Wissenschaft schlechthin. Dies zusammen mit dem Eintritt von Jupiter und Saturn in den Wassermann im Dezember 2020, lässt mich vermuten, dass die nächsten Jahre große wissenschaftliche Durchbrüche und Entdeckungen bringen könnten.

Aspekte während des Zwillinge/Schütze-Durchganges

Mundanastrologisch ist der Durchgang der Mondknotenachse durch Zwillinge/Schütze, verglichen mit dem Durchgang der Mondknotenachse durch Krebs/Steinbock, ein sehr ruhiger. Es befinden sich in den nächsten Jahren keinerlei Langsamläufer in diesen Zeichen. Lediglich um den Jahreswechsel 2020/21 wird die Mondknotenachse im Quadrat mit Neptun in den Fischen stehen.

Allerdings gibt es vier bedeutsame, weil totale oder ringförmige Finsternisse in dieser Zeitperiode, nämlich:

  • eine totale Sonnenfinsternis auf 23°08‘ Schütze am 14.12.2020,
  • eine totale Mondfinsternis auf 5°26‘ Schütze am 26.5.2021,
  • eine ringförmige Sonnenfinsternis auf 19°47‘ Zwillinge am 10.6.2021 und
  • eine totale Sonnenfinsternis auf 12°22‘ Schütze am 4.12.2021.

Auffallend ist, dass die meisten dieser Finsternisse im Schützen stattfinden und nur eine, jene am 10.6.2021, in den Zwillingen. Das allzu zwanghafte Festhalten an bisherigen Vorstellungen und die fehlende Objektivität dürften sich als Thema damit durchziehen. Dennoch könnten die kommenden 18 Monate eine Periode großer wissenschaftlicher Durchbrüche und wichtiger neuer Erkenntnisse sein, die dann auf ihre praktische Tauglichkeit überprüft werden müssen, sobald die Mondknotenachse in Stier/Skorpion wechselt.

Die Mondknotenachse im persönlichen Erleben

Für die Beurteilung der persönlichen Bedeutung der Mondknotenachse ist entscheidend, durch welches Haus bzw. welche Häuser die Mondknotenachse aktuell in Ihrem Radix transitiert. Dort, wo der aufsteigende Mondknoten in den Zwillingen transitiert, gilt es jetzt etwas zu lernen und sich um Details zu kümmern. Dort, wo der absteigende Mondknoten transitiert, gälte es, sich von bisherigen Vorstellungen zu verabschieden oder diese einer kritischen Prüfung zu unterziehen.

Persönliche Beratung

Astrologische Beratung Stefan HofbauerFalls Sie wissen möchten, durch welche Häuser die Mondknotenachse in Ihrem Horoskop transitiert, empfiehlt sich eine individuelle Beratung. Eine astrologische Beratung ist in vielen Lebenssituationen hilfreich, insbesondere dann, wenn Sie sich in einer Phase der Neuorientierung befinden oder wenn Sie das Gefühl haben, mehr aus Ihrem Potenzial machen zu können. Für eine individuelle Beratung bereite ich mich ausgiebig vor und beantworte, so gut es mir möglich ist, alle Fragen Ihres konkreten Anliegens. Weitere Informationen zu Ablauf und Kosten einer Beratung finden Sie hier.

Bildnachweis

Die Bilder stammen von pixabay.com, die Astro-Grafiken wurden mit der Software Sarastro erstellt.

Literatur

Neuman, Gabor (2019). Astrologie für Ungläubige. Eine Philosophie der Balance. Die faszinierende Schlüssigkeit einer einzigartigen Denkordnung. Tredition.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare.

  1. Hello Stefan,
    heute will ich Ihnen endlich mal kundtun, dass mir Ihre astrologischen Ausführungen sehr gut gefallen. Ich selber bin seit 40 Jahren Astrologin, ich nenne das mal so, da mich diese wunderbare „Disziplin“ nicht mehr losgelassen hat. Da ich als Heilpraktikerin (Mond in ♓) schon einige Pat./Klient. beraten habe, kann ich Ihre Beiträge, bezüglich der Betrachtungsweise der zu beratenden Menschen immer gut nachvollziehen. Ich selbst habe Nordknoten in ♐ 24 Grad dementsprechend Südknoten in ♊ 24 Grad. Ich bin mal gespannt, was dann auf mich zukommt, ich kann’s noch nicht genau einordnen, ist ja dann meine Knotenspieglung 🤔 aber wie Sie schon bemerkten, es ist eine Achse, auf welcher sich die beiden Polaritäten ergänzen sollten. Ich hab immer das Gefühl gehabt, daß ich beide Knoten lebe und nie vom Südknoten ganz weg nur zum anderen Pol komme, obwohl meine 7 Planeten alle schön wie Perlen nebeneinander stehen im 9. Haus, den ♐ spüre und lebe ich sehr stark. Und am 14.12.2020 dann auch die totale So Fi auf meinem Nordknoten 😁 ist doch was oder? Freue mich über so kompetente Menschen wie Sie, absolut Super! Ich grüße Sie herzlich aus Deutschland, Sie angenehmer Schlawiener, Sigi ♌ 🌷

  2. Ich finde es spannend da ich gestern mit sehr hohem Blutdruck 192 den 5.5.2020 verbracht habe. Das es damit etwas zu tun hat spüre ich doch ich weiß nicht was es für mich Schützen und meinem Partner Zwilling zu bedeUtensilien hat. Ich fühle mich immer vollkommen in seiner Gegenwart und weiß nicht was mich an ihn zieht. LG Ellen

Antworten