Mars- und Venus-Spannungen

Wir befinden uns in einer Zeitqualität, in der vieles zu Ende geht, in der das Neue zugleich aber noch nicht greifbar ist. Manches fühlt sich dieser Tage an wie das Wetter dieses Sommers, drei Tage Hochsommer, dann wieder heftige Gewitter und drastische Abkühlung. Initiativen machen gute Fortschritte und werden dann wieder zurückgeworfen. Wir bewegen uns augenblicklich stets zwei Schritte vor und einen Schritt zurück oder umgekehrt. So manches Hindernis scheint unüberwindlich. Die wesentlichen Konstellationen dieses Jahres, nämlich die Konjunktionen von Saturn-Pluto, Jupiter-Pluto und Jupiter-Saturn werden in den nächsten Wochen ununterbrochen ausgelöst.

Und vieles, was uns Anfang des Jahres beschäftige, kommt wieder hoch. Eine Virus-Pandemie, die wir überwunden glaubten, meldet sich überall in Europa mit steigenden Infektionszahlen lautstark zurück. Wirtschaftliche Hilfspakete reichen in vielen Branchen hinten und vorne nicht, andere haben massiv von der Krise profitiert. Auch alte und uralte Probleme gewinnen an Aktualität, so etwa die Tatsache, dass die ungleiche Bezahlung von Männern und Frauen sich in den letzten Monaten eher verschärft hat, anstatt einer Lösung zugeführt zu werden. Auch die Klimakrise ist aktuell wie eh und je. Zwar erlebten wir in Deutschland, Österreich und der Schweiz heuer keinen ganz so heißen Sommer wie in den letzten beiden Jahren, dafür gehen die unwetterbedingten Schäden aber in die Millionen und insbesondere in den Bergen führt die Klimaveränderung mittlerweile häufiger zu Bergstürzen, was zahlreiche Menschen das Leben kostete.

Mars- und Venus-Aspekte im Herbst 2020

Grafische Ephemeride, Venus, Mars, Jupiter, Saturn, Pluto, August bis November 2020

Abb. 1. Grafische Ephemeride: Bewegungen von Venus, Mars, Jupiter, Saturn und Pluto von August bis November 2020.

Im Moment erleben wir wegen zahlreicher Hauptaspekte von Mars und Venus mit Jupiter, Saturn und Pluto erhebliche Spannungen. Praktisch jede Woche werden wichtige Hauptaspekte exakt oder Planeten ändern ihre Richtung. Die grafische Ephemeride in Abbildung 1 zeigt in den Überkreuzungen der Linien jeweils die Exaktheit eines Quadrats oder einer Opposition. Die rote Linie zeigt die Bewegung des Mars, die lila Linie die der Venus.

Diese Konstellationen geben uns noch einmal die Gelegenheit, Altes abzuschließen, Konflikte zu bereinigen und Missverständnisse zu klären. Angelegenheiten verzögern sich (Mars-Saturn), heftige Wut kommt hoch (Mars-Pluto) oder wir übertreiben Vorhaben maßlos (Mars-Jupiter).

Auf der politischen Ebene könnte sich Unmut in Form von Demonstrationen, heftigen Protesten oder Revolutionen äußern, von denen einige Menschen das Gefühl haben könnten, sie wären längst überfällig. In einigen Fällen könnte die geäußerte Wut aber auch unverhältnismäßig stark und unangemessen ausfallen. Die Beteiligung von Jupiter, Pluto und Saturn deutet hier auch einen schnellen Wechsel von Übertreibung, Einschränkung und brodelnder Leidenschaft an, bei dem auch Beobachter überfordert sein könnten, was sie davon halten sollen. Wo wir auch hinsehen, erleben wir Spaltungen, Projektionen und Schuldzuweisungen. Es scheint nur noch schwarz oder weiß zu geben, z.B. die Rationalen und die Irrationalen, die wissenschaftlich Orientierten und die ideologisch Motivierten, Gut und Böse. Das ganze Farbspektrum zwischen schwarz und weiß spielt aktuell keine Rolle.

Psychologisch gesehen treten Spaltungen und Projektionen als Abwehrmechanismen dann auf, wenn Ängste in unserer Seele zu stark werden oder wenn wir Persönlichkeitsanteile nicht wahrhaben möchten. Schuldgefühle oder Schuldzuweisungen dienen meist auch der Abwehr von Ohnmachtsgefühlen. Anstatt mich hilflos oder ohnmächtig zu fühlen, ergehe ich mich in Schuldgefühlen. Dies gestattet mir die Illusion von Beeinflussbarkeit. Ich kann mich dann selbst anklagen in dem Glauben, ich hätte etwas falsch gemacht oder ich hätte anders handeln müssen. Extreme psychische Spannungen sind auch dann besser auszuhalten, wenn ich im Außen Schuldige suche. Dies scheint mir der Hauptgrund für diverse, aktuell kursierende Verschwörungserzählungen zu sein. Denn dieses Jahr ist in vielerlei Hinsicht ein sehr schwieriges, forderndes und verwirrendes. Da erscheint es manchem vielleicht naheliegend, einen großen Plan zu vermuten oder eine lange geplante Verschwörung. Die Herausforderung, die sich uns aktuell stellt, ist aber gerade, das Verwirrende, Unklare, Unübersichtliche und Widersprüchliche auszuhalten und dennoch bei uns zu bleiben, im Hier und Jetzt und wenn möglich in Gelassenheit.

Wir erleben momentan das Ende einer Epoche, damit meine ich die zu Ende gehenden Zyklen von Saturn-Pluto, Jupiter-Pluto und Jupiter-Saturn, kennen das Neue aber noch nicht. Was werden die neuen Werte sein? Welche Maßstäbe, Gesetze und Handlungspläne werden uns in Zukunft leiten? Wohin geht die Welt? Klar ist, die neuen Werte werden viel zu tun haben mit Echtheit, Aufrichtigkeit, Nachhaltigkeit, Strenge und Disziplin. Billiges Marketinggewäsch und hohle Phrasen wirken schon jetzt ziemlich unpassend. Mein Facebook-Konto wird aktuell gerade überschwemmt von Dutzenden Coaches, die mir das Heil versprechen, mit unfehlbaren Programmen und Strategien. Aber das sind Waage-Werte, der schöne Schein, das große Versprechen und die bunten Bilder sind gerade dabei als Maßstäbe zu verschwinden. Diese Coaches und Seelenfänger werden das auch noch merken. Aber so ganz ist dennoch nicht klar, was die neuen Werte sein werden. Das wird sich erst in den nächsten Jahren allmählich herauskristallisieren (übrigens ein sehr schönes Steinbock-Wort).

Beziehungskrisen

Da in den nächsten Wochen auch Venus und Mars selbst Hauptaspekte bilden (Venus Quadrat Mars am 4. September und Venus Opposition Mars am 9. November), können wir auch im Bereich von Beziehungen und Partnerschaften Konflikte erwarten. Da und dort könnte sich aufgestaute Wut entladen, die teilweise viele Jahre unter der Oberfläche schwelte. Wenn wir uns diesen Auseinandersetzungen stellen, dürften wir gegen Ende des Jahres einiges sehr viel klarer sehen und mit deutlich leichterem Gepäck ins neue Jahr gehen.

Auf der persönlichen Ebene sind jene Menschen besonders stark von den Konstellationen betroffen, die Planetenstellungen oder Achsen in den Gradbereichen 15 bis 30° kardinal (Widder, Krebs, Waage und Steinbock) haben. Das Venus-Mars-Quadrat bzw. die Venus-Mars-Opposition selbst finden beispielsweise auf 28° Widder/Krebs (4. September) bzw. 15° Widder/Waage (9. November) statt. Ich habe in Abbildung 2 die Gradbereiche sämtlicher Mars- und Venus-Auslösungen angeführt, um eine Relevanz für das eigene Radix leicht erkennen zu können. Für eine persönliche Deutung ist auch wichtig, in welchen Häusern Venus und Mars sowie Jupiter, Saturn und Pluto jeweils transitieren.

Ende August bis Mitte November 2020

Mars- und Venus-Aspekte August bis November 2020

Abb. 2. Mars- und Venus-Aspekte von August bis November 2020.

Die nebenstehende Tabelle ist eine Erweiterung der Übersicht, die ich bereits im vorigen Beitrag eingestellt hatte. Diesmal enthält die Übersicht auch sämtliche Venus-Aspekte der nächsten Monate. Außerdem ist die letzte exakte Jupiter-Pluto-Konjunktion aufgeführt. Wir erkennen, wie auch schon in der obigen grafischen Ephemeride, dass sich Hauptaspekte Ende August/Anfang September massiv häufen. Danach erleben wir im September eine relativ ruhige Zeit, Mars wird jedoch rückläufig. Ende September und Anfang Oktober werden dann die gleichen Aspekte wieder exakt, die wir bereits im August erlebten. Die nächste Welle exakt werdender Aspekte erleben wir dann zwischen 9. und 19. November. In dieser Zeit wird die Jupiter-Pluto-Konjunktion ein letztes Mal exakt und Mars wieder direktläufig.

Insbesondere für die USA sind diese Aspekte sehr relevant, weil sie zahlreiche Stellungen im Landeshoroskops auslösen, so zum Beispiel Merkur, Pluto, Chiron und Saturn. Die genannten Aspekte enden erst zu einem Zeitpunkt, an dem die  US-Wahl bereits geschlagen ist. Möglicherweise gibt es aber heftige „Nachwehen“ im Sinne eines unklaren Wahlergebnisses oder eines wild agierenden geschlagenen Kandidaten, bis hin zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen. Für die USA endet die spannungsreichste Zeit erst in der zweiten Januarwoche 2021.

Auf der individuellen Ebene dürften Spannungen, Auseinandersetzungen und Konflikte Mitte November ihren Höhe- und Wendepunkt erreichen. Mit der letzten Exaktheit der Jupiter-Pluto-Konjunktion, den letztmaligen Spannungskonstellationen der Venus und der Jupiter-Saturn-Konjunktion von 21. Dezember 2020 geht ein sehr schwieriges und herausforderndes Jahr zu Ende und die Zeitqualität wird deutlich luftiger, beweglicher und freier. Mit dem Jahreswechsel überwinden wir eine bleierne Schwere, die dieses Jahr zu einem der schwierigsten gemacht hat, das wir wohl jemals erlebt haben. Das Thema alt gegen neu, etablierte Struktur gegen Befreiung und Emanzipation wird uns jedoch auch 2021 in Form eines Uranus-Saturn-Quadrats begleiten.

Meridian Artikel

Zeitschrift Meridian, September 2020

Abb. 3. Meridian 205, Ausgabe September 2020.

Bei der Gelegenheit möchte ich auch auf meine Mundan-Review im aktuellen Meridian (Ausgabe September 2020) hinweisen. Schwerpunkt-Thema dieser Ausgabe ist der rückläufige Mars mit zahlreichen spannenden Artikeln.

Meine Mundan-Review geht auf die weltweit stattfindenden Spaltungen und Schuldzuweisungen in der Welt ein. Als Beispiele habe ich die USA und Polen herausgegriffen sowie den brasilianischen Präsidenten Bolsonaro, der selbst im Juli 2020 mit Sars-Cov2 infiziert wurde. Der Artikel ist ab Anfang September in der Zeitschrift Meridian zu lesen und auch online als Download verfügbar (Meridian  20/5, Artikel Spaltungen).

Unter dem folgenden Link finden Sie außerdem alle Artikel, die jemals in der Zeitschrift Meridian von mir abgedruckt wurden: https://sternwerkstatt.de/autor/hofbauer.

Persönliche Beratung

Astrologische Beratung Stefan HofbauerWenn Sie wissen möchten, inwiefern die aktuellen Venus und Mars-Auslösungen sich in Ihrem Horoskop und in Ihren alltäglichen Erfahrungen auswirken könnten, empfiehlt sich eine individuelle Beratung. Eine astrologische Beratung ist in vielen Lebenssituationen hilfreich, insbesondere dann, wenn Sie sich in einer Phase der Neuorientierung befinden oder wenn Sie das Gefühl haben, mehr aus Ihrem Potenzial machen zu können. Für eine individuelle Beratung bereite ich mich ausgiebig vor und beantworte, so gut es mir möglich ist, alle Fragen Ihres konkreten Anliegens. Weitere Informationen zu Ablauf und Kosten einer Beratung finden Sie hier.

Bildnachweis

Die Bilder stammen von pixabay.com, die Astro-Grafiken wurden mit der Software Sarastro erstellt.

Literatur

Greene, Liz (1998). Abwehr und Abgrenzung als positive Dimension des Lebens und die Entsprechungen im Horoskop. Chiron Verlag.

Greene, Liz (2009). Saturn. Die positiven Charakterzüge des „Übeltäters“ im Horoskop. Neue Erde Verlag.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare.

  1. Ich freue mich immer über Ihre Beiträge! Es ist als würde in diesem ganzen nebelhaften Gebrodel plötzlich die Wolkendecke aufreissen und man erkennt die Landschaft wieder ein Stück! Für mich erhellend und ermutigend! Vielen Dank.

  2. Lieber Kollege Hofbauer,
    was bin ich froh, diese Zeilen zu lesen. Überall Verschwörungstheorien, Weltuntergangsprophezeiungen und sonstiger Blödsinn va auf Facebook. Ich war bei Ihrem Vortrag im Sarastro, bin ja Schülerin dort bei Peter gewesen. Seither verfolge ich ihre Beiträge etc und bin froh, wenn ich fundiertes Wissen bei ihnen abfragen kann. Würde mich mundanastrologisch gerne weiter bilden vielleicht hätten sie eine Empfehlung für mich? Auf jeden Fall, danke für ihre sachlichen Beiträge. Mir hilft das ungemein.
    LG
    Anita Korp

Antworten